Körperpflege - natürlich pflanzlich...

Gerade zum Duschen stehen fur uns heute in den Läden riesige Angebote an Duschmitteln bereit. Hierbei handelt es sich jedoch oft um sehr günstige Syndets.

"Syndets" ist ein Zusammenzug von den beiden Begriffen „synthetisch“ und „Detergens“ (Waschsubstanz), was wörtlich synthetische Waschsubstanz heisst. Diese Syndets werden auch von Fachpersonen wegen ihres sauren pH-Werts gelobt, da sie den Säureschutzmantel der Haut mit einem pH-Wert von ca. 5,5 nicht stören.

Leider sind diese Syndets auf der Haut sehr entfettend und entziehen dem Hydrolipidmantel einen erheblichen Teil des nötigen Fetts. Dies hinterlässt „Löcher“ in der Hornschicht und die Schutzbarriere wird erheblich gestört. Pathogene (krankmachende) Keime und schädliche Fremdstoffe haben so ein leichtes Spiel einzudringen.

Überfettete Pflanzenölseifen hingegen unterstützen durch ihren hohen Anteil an Fetten den Hydrolipidmantel in ihrer Funktion. Durch den basischen pH-Wert, wird der saure pH-Wert der Haut vorübergehend aufgehoben. Doch die residenten (hauteigenen) Bakterien gleichen dies sofort wieder aus. Die Fettsäuren der Pflanzenoelseifen sind Nahrung für diese Bakterien und sie vermehren sich damit rasend schnell. Ihre sauren Stoffwechselprodukte geben dem Hydrolipidmantel in kürzester Zeit wieder den sauren pH-Wert. Dadurch können wir die Haut mild reinigen ohne sie anzugreifen.